Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Suche

Dr. INÉS-CAROLINE NAISMITH

Entstehung und Diffusion von Nachhaltigkeitsinnovationen in der Immobilienwirtschaft 

Die Immobilienwirtschaft, einer der wichtigen wirtschaftlichen Sektoren in Deutschland, spielt bei der Realisierung der Nachhaltigkeitsziele der Bundesregierung eine wesentliche Rolle. Im Vordergrund steht hier zumeist die ökologische Komponente, insbesondere das hohe Energieeinsparpotential der Immobilien. Aber auch die Einflüsse der gebauten Umwelt auf soziale und ökonomische Faktoren sind von zunehmender Relevanz. Zur Hebung dieses Potentials sind nachhaltige Innovationen auf organisatorischer, prozessualer und technischer Ebene notwendig - dies in einer Branche, die traditionell als eher innovationsträge gilt.

Das hier beschriebene Dissertationsvorhaben untersucht aus innovationsökonomischer Sicht die Frage, unter welchen Umständen Nachhaltigkeitsinnovationen entstehen und sich am Markt durchsetzen. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Nachhaltigkeitsinnovationen innewohnende, doppelte genuine Unsicherheit und die daraus möglicherweise folgende besondere Regulierungsbedingtheit gerichtet. Kern der Promotionsarbeit ist ein aus der Neuen Institutionenökonomik hergeleitetes, durch umfangreiche Literaturanalysen verfeinertes und auf breiter empirischer Basis verifiziertes innovationsökonomisches Modell, welches die wesentlichen Treiber und Hindernisse bei der Entstehung und Verbreitung nachhaltiger Neuerungen erläutert.

Anhand der gewonnenen Erkenntnisse werden die derzeit zur Innovationsförderung eingesetzten ökonomischen und politischen Instrumente hinsichtlich ihrer Eignung zur Unterstützung der Generierung und Verbreitung von Nachhaltigkeitsinnovationen überprüft und hieraus Handlungsempfehlungen für die relevanten Akteure abgeleitet.

zuletzt bearbeitet am: 14.10.2020